zur Navigation zum Inhalt

maechtlingerbuch.de - die Buchhandlung Mächtlinger in KA-Durlach - Ihre Buchhandlung in Durlach - alle aktuellen und vergangenen Veranstaltungen

Informationen
Pfinztalstr. 36
76227 KA-Durlach
0721-9 43 63-0
Mehr Information
Pfinztalstr. 36
76227 KA-Durlach
0721-9 43 63-0
maechtlingerbuch.de

Unsere aktuellen Termine

Mi. 1.2. 2023 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Sebastian Mirow

Literatur und Musik

Hommage an den letzten Flaneur

Wilhelm Genazino zum 80. Geburtstag

80 Jahre alt wäre Wilhelm Genazino am 22. Januar 2023 geworden. Zehn Jahre zuvor notierte er sich für eine kleine Geburtstagsrede: „Man muss kein neues Leben mehr anfangen. Man darf sich früherer Anfänge erinnern und erstaunt sein, was man alles ausprobiert hat".

In der Tat ist es immer wieder erstaunlich, was dieser Schriftsteller in mehr als vier Jahrzehnten erprobt hat. Er gehörte zu den großen Wahrnehmungskünstlern der Gegenwartsliteratur. Er zeigte uns, dass scheinbar alltägliche Begebenheiten ganze Lebensschicksale erkennbar machen können.

In Erinnerung anlässlich des 80. Geburtstags von Wilhelm Genazino: Lesung aus Genazinos berühmter Angestellten-Trilogie: Die Romane „Abschaffel* (1977), „Die Vernichtung der Sorgen„ (1978) und „Falsche Jahre“ (1979) folgen dem 31 jährigen Junggesellen Abschaffel. Der König des Nichtstuns kompensiert die Eintönigkeit des Bürojobs mit Phantastereien.

Wilhelm Genazino, 1943 in Mannheim geboren, lebte als Schriftsteller in Frankfurt, wo er im Dezember 2018 gestorben ist. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg-Büchner-Preis (2004) und dem Kleist Preis (2007).

Sebastian Mirow (Theater Baden-Baden) liest aus Wilhelm Genazinos Abschaffel-Trilogie.

Moderation: Prof. Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann

Mit freundlicher Unterstützung von Lotto Baden-Württemberg und gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Eintritt frei

Di. 28.2. 2023 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Markus Orths

Premiere Premiere

Mary & Claire

Wer schreibt die schaurigste Geschichte?

Nach einer wahren Begebenheit:
Die Stiefschwestern und Schriftstellerinnen Mary Shelley und Claire Clairmont lieben Percy. Und Percy liebt Mary & Claire. An seiner Seite entfliehen die Frauen der Londoner Enge. Sie wollen atmen, reisen, lesen, wollen verrückt sein, lieben und schreiben.

Und sie nehmen den schillerndsten Popstar der Literatur Anfang des 19. Jahrhunderts in ihre Gemeinschaft auf: den jungen Lord Byron. Bei heftigen Gewittern treffen sie sich am Genfer See. Opiumberauscht schlägt Byron um Mitternacht ein Spiel vor: Wer von uns schreibt die schaurigste Geschichte? Für Mary & Claire wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor.

Ein mitreißender Roman, der Geschichte lebendig macht.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 8,00 € (Vorverkauf Laden)

Mi. 8.3. 2023 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Sandra Kegel

Internat. Frauentag

Prosaische Passionen

Weibliches Panorama der literarischen Moderne

Doris Wolters liest

Moderation: Dr. Gerwig Epkes


Frauen schreiben anders!
Katherine Anne Porter schreibt anders als Eileen Chang, Alfonsina Storni schreibt anders als Marina Zwetajewa, Edith Wharton schreibt anders als Else Lasker-Schüler, Clarice Lispector schreibt anders als Carson McCullers, Marguerite Duras schreibt anders als Tania Blixen, Djuna Barnes schreibt anders als Grazia Deledda, Selma Lagerlöf schreibt anders als Silvina Ocampo, Anaïs Nin schreibt anders als Tove Ditlevsen und Sofja Tolstaja schreibt anders als Virginia Woolf.

Diese erste globale Prosasammlung weiblichen Schreibens um und nach 1900 zeigt: Die literarische Moderne war ganz wesentlich weiblich! Nicht nur in Europa, überall auf der Welt veränderte sich das künstlerische Selbstverständnis von Frauen von Grund auf. Sie eroberten sich kreative Freiräume, machten weibliches Denken und Fühlen literaturfähig, vor allem aber schufen sie große Erzählkunst und behaupteten sich so auf dem Feld der Hochliteratur, die bis dahin als exklusive Männerdomäne galt. Ab 1900 ist Weltliteratur nicht mehr bloß ein Gruppenbild mit Dame.

Sandra Kegel, renommierte Literaturkennerin und -liebhaberin, hat für diesen einzigartigen Band moderne Kurzprosa aus aller Frauen Ländern zusammengetragen – Klassikerinnen, deren Rang unbestritten ist, neben solchen, die erst noch entdeckt werden wollen. Ein längst überfälliges Panorama weiblicher Erzählkunst!

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 8,00 € (Vorverkauf Laden)

Mo. 20.3. 2023 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Arno Geiger

liest aus

Das glückliche Geheimnis

Frühmorgens bricht ein junger Mann mit dem Fahrrad in die Straßen der Stadt auf. Was er dort tut, bleibt sein Geheimnis. Zerschunden und müde kehrt er zurück. Und oft ist er glücklich.

Jahrzehntelang hat Arno Geiger ein Doppelleben geführt. Jetzt erzählt er davon, pointiert, auch voller Witz und mit großer Offenheit. Wie er Dinge tat, die andere unterlassen. Wie gewunden, schmerzhaft und überraschend Lebenswege sein können, auch der Weg zur großen Liebe. Wie er als Schriftsteller gegen eine Mauer rannte, bevor der Erfolg kam. Und von der wachsenden Sorge um die Eltern.

Ein Buch voller Lebens- und Straßenerfahrung, voller Menschenkenntnis, Liebe und Trauer.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 8,00 € (Vorverkauf Laden)

Fr. 24.3. 2023 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Nico Bleutge und Ulrike Almut Sandig

Barocke Gegenwartslyrik

Lesung und Gespräch mit Nico Bleutge und Ulrike Almut Sandig

Moderation:
Prof. Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Literarische Gesellschaft)
Prof. Dr. Hania Siebenpfeiffer (Marburg)
PD Dr. Christian Meierhofer (Karlsruhe)

Eine Veranstaltung des KIT in Kooperation mit dem Museum für Literatur.

Studierende: Eintritt frei

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe · KIT

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 8,00 € (Vorverkauf Laden)

Di. 28.3. 2023 · 19 Uhr · Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlstr. 10, 76133 Karlsruhe

Judith Hermann

liest aus

Wir hätten uns alles gesagt

Eine Kindheit in unkonventionellen Verhältnissen, das geteilte Berlin, Familienbande und Wahlverwandtschaften, lange, glückliche Sommer am Meer. Judith Hermann spricht über ihr Schreiben und ihr Leben, über das, was Schreiben und Leben zusammenhält und miteinander verbindet. Wahrheit, Erfindung und Geheimnis – Wo beginnt eine Geschichte und wo hört sie auf? Wie verlässlich ist unsere Erinnerung, wie nah sind unsere Träume an der Wirklichkeit.

Wie in ihren Romanen und Erzählungen fängt Judith Hermann ein ganzes Lebensgefühl ein: Mit klarer poetischer Stimme erzählt sie von der empfindsamen Mitte des Lebens, von Freundschaft, Aufbruch und Freiheit.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter und Kartenvorverkauf:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Literarische Gesellschaft Karlsruhe

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 8,00 € (Vorverkauf Laden)

Mi. 29.3. 2023 · 20 Uhr · Jubez, Großer Saal, Kronenplatz 1, 76133 Karlsruhe

Johann von Bülow

liest aus

Roxy

Marc Berger muss nach München. Zur Beerdigung seines einst besten Freundes. Dabei hatte Roy buchstäblich alle Möglichkeiten der Welt. Damals. Marc blickt zurück auf sein halbes Leben, Freundschaften, Lieben. München, Achtzigerjahre: Marc wächst in der Doppelhaussiedlung auf. Er will ausbrechen, Schauspieler werden, die Welt erobern. Die liegt seinem Freund, dem Industriellensohn Roy – eigentlich Robert -, schon zu Füßen. Die beiden träumen und hoffen, wachsen aneinander, aber auch hinein in eine Glamourwelt, die sich in der Edeldisco «Roxy» trifft. Sie feiern das Dasein. Aber die Linien zwischen Freundschaft und Rivalität sind manchmal dünn. Sie lernen die umwerfende Carolin kennen, die alles verändert.

Packend und zugleich mit großer Leichtigkeit erzählt Johann von Bülow in diesem starken, vom Leben inspirierten Roman von Schicksal und Zufall, von den Wegen, die man geht, vom luxuriösen Unglück des Reichtums und der Wucht echter Entscheidungen – kurz: davon, was wirklich zählt.

Aktuelle Regeln zur Covid-19-Prävention

BIte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltung das Hygienekonzept des örtlichen Veranstalters:
- Literarische Gesellschaft (PDF)
- Jubez

Veranstalter:

Stephanus-Buchhandlung · Metzlersche Buchhandlung · Buchhandlung Der Rabe · Buchhandlung Mächtlinger · Jubez